Zum Inhalt springen

Glasfaser für Südfriedhof, Exerzierplatz und Brunswik

Bild von Anne Verschraagen auf PixabayBild von Anne Verschraagen auf Pixabay

Während 53 % der Haushalte in Schleswig-Holstein bereits Glasfaser-Anschlüsse buchen können, kommt der Ausbau in der Landeshauptstadt bisher nicht recht voran. Jetzt will die Telekom noch einmal 25000 Haushalte in einigen Stadtteilen anschließen.

Im November 2019 hatte die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit dem Breitbandkompetenzzentrum zu einer Investorenkonferenz geladen. Diese deutschlandweit erste Investorenkonferenz zum Glasfaserausbau einer ganzen Stadt gab elf potenziellen Investoren die Möglichkeit, ihre Vorstellungen zum flächendeckenden Glasfaserausbau in Kiel zu präsentieren. Im Ergebnis unterbreitete die Deutsche
Telekom ihr jetziges Investitionsangebot.

Wenn das Ausbauprojekt in den Stadtteilen Südfriedhof, Exerzierplatz und Brunswik erfolgreich läuft, will die Deutsche Telekom auch weitere Kieler Stadtteile mit Gigabit-Leitungen in den Folgejahren ausbauen, darunter Wellingdorf, Ellerbek und Elmschenhagen.

Links

Während 53 % der Haushalte in Schleswig-Holstein bereits Glasfaser-Anschlüsse buchen können, kommt der Ausbau in der Landeshauptstadt bisher nicht recht voran. Jetzt will die Telekom noch einmal 25000 Haushalte in einigen Stadtteilen anschließen. Im November 2019 hatte die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit dem Breitbandkompetenzzentrum zu einer Investorenkonferenz geladen. Diese… Kategorien:
Während 53 % der Haushalte in Schleswig-Holstein bereits Glasfaser-Anschlüsse buchen können, kommt der Ausbau in der Landeshauptstadt bisher nicht recht voran. Jetzt will die Telekom noch einmal 25000 Haushalte in einigen Stadtteilen anschließen. Im November 2019 hatte die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit dem Breitbandkompetenzzentrum zu einer Investorenkonferenz geladen. Diese… Schlagwörter:

Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.