Vorfreude: SH-Quartier der Digital Media Women in Planung

Steffen Voss, Digital-Netzwerker in Schleswig-Holstein der ersten Stunde, bringt es mal wieder auf den Punkt:

Und verweist mit seinem Tweet auf die Abgesandten der Digitalen Agenda Schleswig-Holstein, deren derzeitige Reisetruppe im Silicon Valley zu 80 % aus Herren besteht. Anja C. Wagner fällt ebenfalls auf:

Wir haben nichts gegen Männerausflüge. Aber auch nichts gegen mehr Sichtbarkeit von Frauen auf allen Bühnen – ob auf Konferenzen, in Fachmedien oder als Mitglied von Management Boards. Genau dieser Aufgabe widmen sich die Digital Media Women mit großer Leidenschaft. Ziel ist, dass Frauen gleichberechtigt teilhaben und sichtbar Einfluss nehmen: offen, respektiert und wegweisend.

Deshalb folgen wir dem Ruf von Christiane Brandes-Visbeck:

Klar haben wir Lust – und sprechen seit der ersten Begegnung mit den DMW bei der re:publica vor einigen Jahren immer mal wieder darüber. Irgendwie braucht es dann aber doch der drängenden Nachfrage der Quartiersleiterin aus Hamburg bis dieser Stein so richtig rollt. Diesmal reden wir nicht nur darüber. Wir legen sofort los und treffen Ende September in kleiner Orga-Runde zusammen, um die Gründung und das erste Meet-up zu besprechen. Somit hat die Delegationsreise in die USA schon jetzt den ersten positiven Effekt auf Schleswig-Holstein.

Schleswig-Holsteinerinnen, die sich im digitalen Raum auskennen, ganz gleich in welchem Bereich, ob Berufsanfängerin oder Expertin, die wissenshungrig sind und vor allem am Netzwerken interessiert, sind in Zukunft bei den Digital Media Women SH genau richtig.

Freut euch auf informelle Meet-ups oder Themenabende rund um die Elemente Digital, Media und Women in wechselnden Locations in SH – und vor allem auf die einzigartigen, neuen und spannenden Kontakte der nördlichsten Digital-Szene Deutschlands.

Wer Fragen hat darf sich gern jederzeit bei mir melden: nici.beckendorf@gmail.com

Oder ihr behaltet die hier im Auge: #dmwontour

Links

16 Kommentare


  1. Darf ich auch zu Euch kommen, wenn ich in HH wohne, aber in Lübeck arbeite? Da fühle ich mich arbeitstechnisch Schleswig-Holstein deutlich verbundener.

    Antworten

    1. Sehr schön, ich halte euch auf dem Laufenden!

      Antworten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.